Elena-Gabriela Ruse

Was für ein überraschender Auftakt für die Wiederauflage des Damenturniers am Rothenbaum. Erstmals seit 2002 gab es für die Frauen wieder die Chance, auf der traditionsreichen Anlage am Rothenbaum in Hamburg Weltranglistenpunkte zu sammeln.

Dabei überraschte die Rumänin Elena-Gabriela Ruse die Konkurrenz und konnte sensationell den Turniersieg feiern. Aus der Qualifikation heraus kämpfte sie sich mit druckvollen Grundschlägen bis ins Finale vor. In diesem konnte sie dann auch noch die Turnierbotschafterin Andrea Petkovic, die das erste Mal seit 2015 wieder in einem Finale stand, mit 7:6(8), 6:4 bezwingen. Nach dem Sieg ließ Ruse ihren Emotionen freien Lauf. Es war der erste Titel überhaupt für die 23-Jährige auf der WTA-Tour. Sie kletterte durch den Erfolg ganze 21 Plätze in der Weltrangliste nach oben auf Rang 133 und konnte ihre gute Form auch mit zum nächsten Turnier nehmen, bei dem sie direkt das nächste Finale erreichte.

 
In der Qualifikation gestartet, gewann die Rumänin beim WTA-Turnier sieben Spiele in Folge.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Elena-Gabriela Ruse
2021
vorheriger Champion