Michael Stich

Selten kam es zu emotionaleren Szenen am Rothenbaum als am 9. Mai 1993. Ein Hamburger Jung erfüllt sich seinen Kindheitstraum und gewinnt sein Heimturnier. Michael Stich ließ nach seinem gewonnenen Matchball seinen Schläger fallen, rannte auf die Tribüne und ließ sich von seiner gesamten Familie feiern. Die Siegerehrung verlief tränenreich und Stich bewegte die Zuschauer mit einer emotionalen Ansprache. Er ist der bislang letzte deutsche Sieger an der Hallerstraße.

Neben dem Triumph in seiner Heimatstadt gewann Stich auch als bislang letzter Deutscher die Herrenkonkurrenz in Wimbledon. Im rein deutschen Duell mit Boris Becker sicherte sich Stich 1991 den wohl wichtigsten Titel im Profi-Tennis und ließ seinem Landsmann auf dem heiligen Rasen in drei Sätzen keine Chance.

Insgesamt gewann die ehemalige Nummer zwei der Welt 18 Titel auf der Tour und war mit zehn Titeln im Doppel ebenfalls sehr erfolgreich.

Der Triumph des Michael Stich am Rothenbaum - die ganze Geschichte gibt's hier!

 
2009 bis 2018 fungierte Stich als Turnierdirektor in Hamburg

Hamburger Abendblatt - Artikel von 1993

(Bild anklicken zum Herunterladen und Lesen)
 
1993_HH ABENDBLATT_Michael Stich
Michael Stich
1993
vorheriger Champion
 
nächster Champion